Montag, 26. September 2011

September Break

Liebe Welt,


ich kann's gar nicht fassen, dass die Woche schon wieder rum ist. Die Zeit scheint hier echt Beine zu haben und ziemlich schnell zu rennen. Alles in einem war es eine wunderschöne Woche, in der ich viele tolle Orte gesehen und bezaubernde Menschen kennen gelernt habe. 


Letzte Woche Freitag war mein letzter Schultag und wir haben Constitution Week gefeiert. Das heißt im Grunde nur ziemlich viel essen und Spaß :) Als ich zum Lunch in Mr. B's Office kam, standen da bestimmt 10 Pizzen und Brownies. Einfach weil Mr. B Hunger auf Pizza hatte und er meinte ich müsse die gute amerikanische Pizza kennen lernen.
Danach sind wir nach Auburn gefahren und haben Eric besucht. Zusammen sind wir dann Burger essen gegangen (nur mal so neben bei, ich liebe Burger :D). Nachdem Eric uns dann ungefähr den halben Campus gezeigt hat sind wir gegen halb 10 Richtung Florida aufgebrochen. Die Fahrt war lang und lustig. Tanja hat eine sehr coole Angewohnheit: sie schläft ein sobald sie ein Auto betritt. Also sind meine Gastmama und ich alleine durch die Dunkelheit gefahren und haben irgendwie nicht die richtige Straße gefunden. Dabei hätten wir fast ein Pferd umgebracht, das mitten auf der Straße stand. Nach ungefähr 4 oder 5 Stunden auf einsamen Highways in Alabama sind wir dann gut in Florida angekommen und sofort ins Bett gegangen, mittlerweile war es nämlich 1 oder 2 Uhr nachts. 
Florida war wunderschön. Die Umgebung ist einzigartig. Zwar ziemlich viel Tourismus und Hotels, dafür aber wunderschöne Strände. Auch die Familie von meiner Gastmama war super. Wir hatten eine tolle Zeit und ich habe sehr viel neues gesehen und erlebt.
Dienstag sind wir dann, nachdem Tanya und ich in der Schule von meinen Gastcousinen etwas über Deutschland und die Ukraine erzählt haben, heim gefahren. 
Mittwoch waren wir im "State Capital Georgia", Atlanta. Das "State Capital" ist sowas wie der Landtag bei uns, nur viel älter und amerikanisch. War aber interessant und hat Spaß gemacht. 
Donnerstag waren wir in einer riesigen Mal, in der Geschäftseigentümer ihrer Ware einkaufen. Im Grunde war es nur unheimlich groß und wir haben nichts gefunden, aber gut es mal gesehen zu haben.
Freitag war ich dann mit meiner Freundin Sara, ihrer Oma und ihrem Bruder Homecoming Dress shoppen. Nachdem wir durch 2 Läden gegangen und ich bestimmt 20 Kleider angezogen habe, denke ich, ich hab das richtige gefunden. (Bilder folgen am Homecomingball, will euch nicht die Vorfreude nehmen) Ja, danach sind wir dann zu Sara gefahren und haben dort gechillt. Freitag Abend, nachdem alle 100 Utensilien verpackt waren, sind wir mit der Jugendgruppe von unserer Kirche und ein paar Erwachsenen Zelten gefahren. Das Wochenende war ziemlich cool. Mein Rücken tut unwahrscheinlich weh, weil ich vergessen habe Luft in die ISO Matte zu lassen und ich hab mir einen abgefroren, weil es so kalt war, aber ansonsten hatten wir eine richtig gute Zeit. Wir hatten ein Lagerfeuer und ich musste wirklich erklären was Stockbrot ist, könnt ihr euch das vorstellen? :D


Morgen geht's dann wieder zur Schule und die Woche ist auch schon komplett verplant. Die Zeit rennt und bald ist Homecoming :)
Ich wünsche euch allen einen wunderschöne Woche und melde mich bald.
Bis dann,
















Isabelle

1 Kommentar:

  1. Hallo, liebe Isi, wir grüßen Dich herzlich aus Wattsche/Old Germany und hoffen sehr, dass es Dir gut geht.Sag mal, wie schaffst Du es Deine ganzen Aktivitäten und Erlebnisse in 24 Stunden zu packen? Oder hat der Tag in Woodstock mehr Stunden. Denke auch mal an Dich und gönne Dir kleine "Auszeiten". Sie tuen gut. Ich lese zur Zeit ein Buch mit dem Titel "Slow Life"oder Wie man mit Gelassenheit schneller ans Ziel kommt".Dazu gibt es auch in USA eine "Long Now Foundation" oder Gesellschaft zur Verzögerung der Zeit". Es ist recht aufschlußreich.
    Heute haben wir Kegeln, da müssen Oma und ich wieder von Dir berichten. Mache Dir keinen Stress mit dem Blogg. Wenn Du wieder Zeit hast berichte wieder.
    So, herzliche Grüße aus Wattsche/Old Germany
    Deine Oma und Dein Opa

    AntwortenLöschen